Prix_netzhdk_titel

netzhdk vergibt jedes Jahr an einen Bachelor- oder Master-Alumni der ZHdK einen mit 10'000.– Franken dotierten Förderpreis.

Ausgezeichnet wird eine Person oder eine Gruppierung, deren Schaffen durch besondere Eigenständigkeit, Innovationskraft und fachliche Qualität auffällt. Die Nominationen erfolgen jeweils durch die Studiengangs- und Vertiefungsleitungen der ZHdK.

Wir haben allen Nominierten sieben Fragen zu ihrem Schaffen, ihrer Studienzeit und ihren Zukunftsplänen gestellt. Die Antworten können hier gelesen werden.

Prev_hover Next_hover X_hover
Badesaison
BA Design, Visual Communication
_prix_netzhdk2019_nominiert_badesaison
An welchem Projekt arbeitest du aktuell?

Meistens arbeiten wir an mehreren Projekten gleichzeitig. Soeben haben wir eine Ausstellung inkl. Kommunikationsmittel für das Museum Strauhof in Zürich gestaltet. Auch kürzlich abgeschlossen haben wir die Festivalplakate fürs «Fête de l`Europe», eine Veranstaltung der Operation Libero. Zudem arbeiten wir gerade für diverse Musiker/Bands wie «Crimer» oder «Black Sea Dahu» an neuen Veröffentlichungen. Dann gibt es regelmässige Aufträge wie zum Beispiel die Betriebsgrafik für das Kulturhaus Südpol in Luzern oder die Rote Fabrik in Zürich.

Was heisst für dich „Qualität“ in deiner Disziplin?

Neben einer handwerklich einwandfreien Umsetzung, sind wir der Überzeugung, dass in unserer Disziplin die tiefe Auseinandersetzung mit dem Inhalt und Kontext absolut grundlegend ist, um anspruchsvolle und eigenständige Lösungen zu erarbeiten.

Was schreibst du, wenn du beim Arzt oder im Flugzeug ein Formular ausfüllen musst, unter „Beruf“?

Grafiker / Grafik-Designer

Von welcher in deinem Studium gelernten Lektion zehrst du bis heute?

Sämtliche Lektionen im Fach Typografie!

In welchem Bereich hast du seit deinem Studienabschluss am meisten dazugelernt?

Durch die Selbständigkeit und Gründung einer Firma werden wir täglich mit Themen wie Kundenkontakt, Administration, Projektmanagement oder Finanzen konfrontiert. Während dem Studium waren diese Themen noch nicht wirklich relevant und wir mussten viel aus der eigenen praktischen Erfahrung dazulernen. Learning by doing.

Welche Persönlichkeit einer anderen Disziplin fasziniert dich?

Dominic Zimmermann (Fotograf) für sein unermüdliches Ausharren und stets feinem Händchen bei eisigsten Temperaturen.

In welche Richtung möchtest du dich in Zukunft vermehrt entwickeln?

Viele unserer Aufträge kommen aus einem erweiterten kulturellen Umfeld. Darin fühlen wir uns sehr wohl und sind uns sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir möchten uns daher weiter in der bereits eingeschlagenen Richtung etablieren, als dass wir uns in neue oder andere Richtungen zu entwickeln versuchen.