Prix_netzhdk_titel

netzhdk vergibt jedes Jahr an einen Bachelor- oder Master-Alumni der ZHdK einen mit 10'000.– Franken dotierten Förderpreis.

Ausgezeichnet wird eine Person oder eine Gruppierung, deren Schaffen durch besondere Eigenständigkeit, Innovationskraft und fachliche Qualität auffällt. Die Nominationen erfolgen jeweils durch die Studiengangs- und Vertiefungsleitungen der ZHdK.

Wir haben allen Nominierten sieben Fragen zu ihrem Schaffen, ihrer Studienzeit und ihren Zukunftsplänen gestellt. Die Antworten können hier gelesen werden.

Winkel_unten
Prev_hover Next_hover

An welchem Projekt arbeitest du aktuell?

Was heisst für dich „Qualität“ in deiner Disziplin?

Was schreibst du, wenn du beim Arzt oder im Flugzeug ein Formular ausfüllen musst, unter „Beruf“?

Von welcher in deinem Studium gelernten Lektion zehrst du bis heute?

In welchem Bereich hast du seit deinem Studienabschluss am meisten dazugelernt?

Welche Persönlichkeit einer anderen Disziplin fasziniert dich?

In welche Richtung möchtest du dich in Zukunft vermehrt entwickeln?

Andrea Cattel
MA Musikpädagogik
_prix_netzhdk2019_nominiert_cattel
Mit „rotondo – Werkstatt für Musik & Bewegung“ bin ich seit gut 3 Jahren unterwegs und gestalte immer wieder neue Inhalte und Angebote: Klavierunterricht, Singanlässe, Kinderkurse, Rhythmikthe ... Ich suche stets nach dem Objektiven – WAS möchte erzählt werden? WAS braucht der Raum, die Bühne, die Geschichte jetzt? Das WIE ergibt sich aus den Voraussetzungen der Teilnehmenden. Und in der Be ... Auf einem Formular schreibe ich gerne nicht ohne Stolz „Rhythmikerin“ hin, manchmal auch „Musik – und Bewegungspädagogin“. Im Gespräch sage ich häufig, ich wäre Musiklehrerin – wenn ich keine Lust ... Das Studium war für mich nach langer beruflicher Suche ein Lichtblick, ein Aufatmen, ein Ankommen. Endlich am richtigen Ort! So würde ich sagen, dass die Lektion, von der ich noch immer zehre, ehe ... Neben der beruflichen Praxis und der damit verbundenen Erfahrung (die ich im Übrigen sehr schätze – sie macht den beruflichen Alltag um einiges entspannter) habe ich mich seit Abschluss vor allem ... Mich faszinieren jene Persönlichkeiten, die sich bedingungslos ihrer Intuition und „dieser einen Sache in ihrem Leben“ hingegeben haben. Menschen, bei denen die Leidenschaft für ihre Tätigkeit und ... Wie anfangs erwähnt, merke ich schon lange, dass meine eigene künstlerische Ader viel zu kurz kommt und ich mich viel mehr der Kunst (in meinem Falle dem musikalischen und bewegten Ausdruck) widme ... → mehr
Anna Wiederkehr
MA Design, Visual Communication
_prix_netzhdk2019_nominiert_wiederkehr
Currently, I’m working on a number of projects. The largest of them is a long-form explainer article on wildfires in Switzerland and greater Europe. The piece will consist of a number of illustrat ... Quality in my line of work requires thorough research, triple checking data and solid detail-oriented design work. Data-driven design work for the public can be extremely tedious, so everything fr ... Head of Graphics Stefano Vannotti lead my minor area of study (design as artefact, applied-entrepreneurial) and because of that, I was always able to keep my research and further work centered on the user or viewe ... Journalism. More specifically how my work in information design and data visualization can contribute to journalistic content. Though no longer living, Junko Tabei is an extreme inspiration as the first woman to summit Everest – and the first woman to achieve the Seven Summits. Let alone climbing Everest in 1975, Tabei ex ... I’m extremely interested in the effects design on an audience in the area of technology and journalism. What design decisions are taking in order to create a sense of trust in technology? How can ... → mehr
districtfivequartet
MA Musik, Jazz
_prix_netzhdk2019_nominiert_districtfive
Derzeit erarbeiten wir die Musik für unser neues Album, das wieder bei Intakt Records erscheinen wird. Die bei der Produktion von Decoy (unserem Debut-Album) gesammelten Erfahrungen mit elektronis ... Wir funktionieren seit je her nach dem Prinzip einer Working-Band. Das musikalische Material entsteht zu einem Grossteil in unseren Proben. Komposition und Arrangements sind also ein kollektiver P ... Musiker Das ist eine schwierige Frage… Vieles wird einem erst nach dem Studium bewusst, im quasi “realen“ Umfeld durch Reflexion. In unserem Fall als Band haben wir am meisten von der Infrastruktur (Räume ... Wir haben vor allem neue Realitäten kennengelernt: Wie fühlt es sich an, bei einem grösseren Label unter Vertrag zu sein, Booking machen zu müssen und Touren zu organisieren? Clubs, Veranstalter, ... Isabelle Seiffert (Offshore Studio), die unsere gesamte Visual Identity geschaffen hat, haben wir zufällig an einem unserer ersten Konzerte kennengelernt. Ihre Arbeit inspiriert uns sehr und sie m ... Wir haben viel im Stillen gearbeitet, jetzt geht es darum unseren neuen Sound unter die Leute zu bringen und an neue Orte zu gelangen! → mehr
Dominic Oppliger
MA Transdisziplinarität
_prix_netzhdk2019_nominiert_oppliger
Wie immer Patchwork aus verschiedenen Projekten und Kollaborationen: 1) ich schreibe an einem Mundarttext, der wahrscheinlich mein zweites Buch werden wird. Sein Erzähler sitzt auf der Rückbank ... Wenn ein Werk in mir Emotionen zu wecken vermag und ich folgende Parameter spüre: Rhythmus, Humor, kompromisslose Entscheidungen; kurz (und das gilt eigentlich für alle Disziplinen/Sparten): wenn ... Auf meinem Selbstständigkeitsausweis steht "Auto & Performer" (sic!). Find ich ziemlich gut. Stunden, Tage, Wochen, an denen nichts ins Laufen zu kommen scheint, sind zentraler Bestandteil künstlerischer Arbeit. Daraus gefolgert: Nein-sagen, abwarten, scheitern, Zeit verstreichen lassen, ... Im Persönlichen: Ich darf, ja muss, mich und meine Arbeit ernstnehmen! PJ Harvey Alles, was mit Schreiben und Geschichtenerzählen zu tun hat. → mehr
Esther Mathis
MA Fine Arts
_prix_netzhdk2019_nominiert_mathis
Meine Arbeiten der letzten Jahre haben sich mit Raum beschäftigt: Raum sowohl für grössere Objekte, die an den Ort gebunden sind und sich auf den konkreten Raum beziehen – wie auch kleine Objekte, ... Neugierig bleiben und mit klarem und kritischen Blick sich selbst treu bleiben. Künstlerin Am meisten sind mir Menschen geblieben, einige der Personen aus dem Studium begleiten mich bis heute: sowohl ehemalige Mitstudierende wie auch Dozierende und Assistenten sind mir wichtige Freunde ... Organisation grösserer Projekte - Im Moment verfolge ich neben den oben erwähnten Fotografien mehrere Kunst am Bau Projekte. Sie stehen in ihrer Grösse und Ortsspezifik in starkem Kontrast zu den Fotografien. Ich mag die Balance d ... → mehr
Larissa Holaschke
MA Design, Trends
_prix_netzhdk2019_nominiert_holaschke
Im Moment arbeite ich weiter am Gender Salon. Zum einen gibt es im Herbst eine neue Salon-Veranstaltung in einer Parfümerie, die sich mit Gender & Duft auf olfaktorischer wie auch auf (Flakon- ... Gutes Design bedeutet für mich mittels Gestaltung Neues sichtbar und erlebbar zu machen. Dazu ist notwendig, dass man als Designerin Haltung einnimmt und reflektiert, welchen Einfluss man durch di ... Designerin – in der Hoffnung niemand erkundigt sich nach einer Spezifikation. Genaues Beobachten. Dabei ist das Eintauchen in die Lebenswelt und in die Lebensstile der zu untersuchenden Gruppe unglaublich wichtig. Das Interessante liegt dabei auf der Mikroebene, je konkrete ... Beim Schreiben von Projektanträgen – etwas, das für meine Arbeitspraxis essentiell ist, aber im Studium nicht vermittelt wurde. Es begeistern mich Frauen, die mutig und stark sind – auf ihre Art. Eine dieser starken Frauen ist Miriam Meckel, Herausgeberin der WirtschaftsWoche. Nicht nur macht ihr Lebenslauf unglaublich Mut ... Ich denke, ich bin gerade auf meinem Weg – alles fühlt sich richtig an. → mehr
Linda Semadeni
BA Fine Arts
_prix_netzhdk2019_nominiert_semadeni
Meine Arbeit ist ein laufender Prozess, eine Arbeit führt mich immer zur nächsten, sie lässt mich weiterdenken. Ich möchte erforschen, versuchen das Feld zu öffnen. Es interessiert mich, wie ich e ... Das ist ein Begriff, den ich in der Kunst nicht verwende. Mir ist wichtig, dass sich etwas verschiebt, bewegt oder irritiert. Künstlerin Vom Aufenthalt in Wien, guten Gesprächen mit meinen MitstudentInnen und DozentInnen. Im Bewusst werden meiner Praxis, Haltung und Verantwortung. Menschen die eigenwillig und ehrlich sind, eine positive Energie haben, Verletzlichkeit zeigen können und ihre eigene Rohheit nicht verlassen haben. Ich möchte auf jede Art beweglich bleiben. → mehr
Badesaison
BA Design, Visual Communication
_prix_netzhdk2019_nominiert_badesaison
Meistens arbeiten wir an mehreren Projekten gleichzeitig. Soeben haben wir eine Ausstellung inkl. Kommunikationsmittel für das Museum Strauhof in Zürich gestaltet. Auch kürzlich abgeschlossen habe ... Neben einer handwerklich einwandfreien Umsetzung, sind wir der Überzeugung, dass in unserer Disziplin die tiefe Auseinandersetzung mit dem Inhalt und Kontext absolut grundlegend ist, um anspruchsv ... Grafiker / Grafik-Designer Sämtliche Lektionen im Fach Typografie! Durch die Selbständigkeit und Gründung einer Firma werden wir täglich mit Themen wie Kundenkontakt, Administration, Projektmanagement oder Finanzen konfrontiert. Während dem Studium waren diese Th ... Dominic Zimmermann (Fotograf) für sein unermüdliches Ausharren und stets feinem Händchen bei eisigsten Temperaturen. Viele unserer Aufträge kommen aus einem erweiterten kulturellen Umfeld. Darin fühlen wir uns sehr wohl und sind uns sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir möchten uns daher weiter in der ... → mehr
Marina Bräm
MA Design, Knowledge Visualization
_prix_netzhdk2019_nominiert_braem
Ich arbeite aktuell an der Konzeption des Gesamtauftritts der digitalen Bezahlmedien von Tamedia (Deutsch- und Westschweiz). Qualität in meiner Disziplin bedeutet für mich, Informationen tiefgründig zu verstehen und aus ihrem Charakter heraus Konzepte zu entwickeln. Design Director Ich zehre von zwei Lektionen während meiner Studiumszeit: Zum einen war da ein umfangreiches Dokumentations-Band im Semiotikunterricht während meiner Ausbildung an der Grafikfachklasse in Biel, w ... Ich habe für den Journalismus und seine Tragweite eine enorme Faszination entwickelt. Dort habe ich gelernt, was es bedeutet, im weitläufigen und unruhigen Arbeitsumfeld eine Disziplin zu etablier ... Yves Netzhammer (Computerkunst), Constantin Brâncuși (Bildhauerei) In Zukunft werde ich mich intensiv mit der digitalen Informationsvermittlung- und architektur auseinandersetzen. Dazu gehört für mich langfristig auch die Erschliessung neuer Experimentierfeldes, ... → mehr
Michelle Akanji
MA Art Education, Kulturpublizistik
_prix_netzhdk2019_nominiert_akanji
Ich bereite mich seit meiner Nomination als Co-Leiterin des Theaterhauses Gessnerallee ab der Saison 2020/21 mit meinen Kolleginnen Juliane Hahn und Rabea Grand auf diese grosse und herausfordernd ... Kunst soll erlebbar machen, was wir im Alltag nicht sehen würden. Sie soll bewegen, unseren Blick möglicherweise verändern und uns verbinden. In der Zusammenarbeit mit Künstler*innen bedeutet Qual ... Kommunikationsfachfrau Deutsche Grammatik, erstes Semester im Bachelor Journalismus 2009 und ehrliche, konstruktive Rückmeldungen auf Arbeiten geben. Vernetzungsarbeit und Organisationsentwicklung. Die Schriftstellerin Yaa Gyasi, deren Sprache tieftraurig und zugleich federleicht sein kann. Ich möchte herausfinden, wie ich als "Woman of Color" nicht nur als Symbol für Diversität gelten, sondern Diversität in einem Kulturbetrieb leben und gestalten kann. → mehr
Tim Czerwonatis
MA Theater, Schauspiel
_prix_netzhdk2019_nominiert_czerwonatis
„Wie es euch gefällt“ von William Shakespeare Mit ganzer Seele für etwas kämpfen. Genauigkeit. Entspannung. Im-Moment-Sein. Wirkliches Zuhören und Reagieren. Schauspieler Meisner-Methode Weniger ist mehr Till Lindemann Oberflächlichkeit und Ironie im Rücken - dann volle Kraft voraus → mehr
Michael Künstle
MA Musik, MA Komposition / Theorie
_prix_netzhdk2019_nominiert_kuenstle
„Im Dunkeln“ von Marcel Gisler. Ein Spielfilm über die Öffnung des Psychiatrie-Wesens der Schweiz in den 1970er-Jahren. „Orchestral Spaces“: eine räumliche Klangforschung, anstossfinanziert vom „G ... Neue oder ungewöhnliche musikalische Lösungen zu finden mit höchstem klanglichem Anspruch in der performativen und technischen Umsetzung. Im Speziellen in der Filmmusik: Der hochpräzise, dramaturg ... Komponist Ein Workshop mit David Angel, einem Old-School-Komponisten aus Los Angeles, der lange Zeit als Orchestrator für John Williams tätig war. Seine Lektion war: „Um Geschwindigkeit im Komponieren zu er ... Projekt-Management. Konzeption von grösseren Formen. Aufnahme-Technik und Producing. Nikola Tesla Mich interessieren alle möglichen musikalischen Strömungen und vor allem deren Vermischung. Ich möchte noch intensiver an Crossover-Ideen arbeiten - in Verbindung mit anderen Medien, aber auch als ... → mehr
Mirjam Rast
MA Theater, Schauspiel
Unknown-1
→ mehr